Pflanze des Monats

Weihnachtsstern

lat. Euphorbia pulcherrima

– das "schönste Wolfsmilchgewächs": Die immergrüne Pflanze, auch Christstern genannt, wächst in Süd- und Mittelamerika als meterhoher Strauch! 

Bei uns ist sie der Klassiker zur Adventszeit: dann wird der Weihnachtsstern in verschiedensten Größen und Zuchtformen angeboten. Die farbigen Hochblätter in rot, pink oder weiß umrahmen die eigentlichen Blüten wie strahlende Sterne.

Der richtige Standort

  • Zimmerpflanze
  • hell, aber nicht zu warm
  • vor Mittagssonne schützen
  • im Sommer auch draußen
Pflege & Vermehrung

Wenig düngen. Sparsam und lauwarm wässern, Staunässe vermeiden. Die oberste Schicht im Pflanztopf sollte stets antrocknen. Im Sommer großzügig zurückschneiden und ggf. umtopfen (Mischung aus Sand und Blumenerde).

Vermehrung durch Stecklinge (nach der Blüte) möglich. Dazu einen Pflanztopf am Boden mit Kieseln oder Tonscherben und darüber mit einer Mischung aus Anzuchterde und Sand befüllen.

Tipp

Giftiges Wolfsmilchgewächs!

Kälteempfindlich! Auch beim Transport unbedingt schützen!

Mehrjährig: Sie können im Freien "übersommern", bei unter 10 Grad müssen sie jedoch zurück ins Haus.

Weihnachten: Nach einer ausreichenden Dunkelheitsphase bildet der immergrüne Weihnachtsstern seine farbigen Hochblätter. Dazu ab Oktober für mindestens 14 Stunden pro Tag z.B. mit einem Pappkarton abdecken.

Pflanztopf: je mehr Raum der Wurzelballen hat, umso größer wächst die Pflanze!